Species 2

Informationen

OT:Species 2

ca.89 Minuten

USA 1998

Regie

  • Peter Medak
Darsteller

  • Michael Madsen
  • Natasha Henstridge
  • Marg Helgenberger
  • u.a.

Species 2

Story

Die Amerikaner haben es endlich geschafft und ein Raumschiff mit Besatzung zum Mars entsandt. Der Captain Patrick Ross und seine Besatzung befinden sich auf dem Rückflug, nachdem sie erfolgreich die nationale Flagge gehisst haben. Doch plötzlich überfällt sie ein schleimiges Wesen, das sich während der Außenmission eingeschlichen hat und verseucht die Astronauten mit einem Virus. Die Crew hat von alledem nichts gemerkt und es fehlen ihnen sieben Minuten aus ihrem Gedächtnis. Die sieben Minuten haben auf der Erde für mächtig Wirbel gesorgt, da die Funkverbindung in diesem Zeitraum unterbrochen war, doch als das Personal anscheinend gesund auf der Erde landet gerät diese Zeit in Vergessenheit.

Kurz nach der Landung verspürt Patrick das Bedürfnis nach körperliche Liebe und dies in einem solchen Maße, dass sein Vater der Senator ist sich Sorgen macht. Eigentlich hatte die Raumfahrtbehörde eine 10tägige Sexsperre verhängt, die nach solchen Flügen üblich ist.

Die Frauen mit denen Patrick schläft bekommen direkt nach dem Akt auf grauenvolle Art ein Baby im weit ausgebildeten Stadium. Die Geburt überleben die Mütter nicht, da das Kind direkt durch die Bauchdecke das Licht der Welt entdeckt. Den Nachwuchs versteckt Patrick in einem Holzschuppen, der auf dem Land seines Vaters steht und völlig abgelegen und somit unauffällig ist.

Experten bemerken das mit dem Captain der Airforce etwas nicht stimmt und haben den Plan, dass ein Experiment ihnen helfen soll Patrick zu finden. Das Experiment ist der Klon der damals gezüchteten Sil, einem Halbalien das seiner Zeit für Furore sorgte. Der Klon, der Eve genannt wird, soll keine so große Gefahr für die Menschheit darstellen und wird seit ihrer Geburt von Männern ferngehalten, sodass sie gar nicht erst auf die Idee kommt sich zu vermehren.

Eve nimmt telepatisch Kontakt mit Patrick auf und kann so den Behörden mitteilen wo er sich befindet. Doch der positive Nutzen den man sich erhofft hatte bleibt aus und es passiert sogar das die beiden Halbalien sich in Gedanken näher kommen und eine Sehnsucht nacheinander entwickeln. Die beiden versuchen jetzt alles erdenkliche um zueinander zu finden und sich zu paaren.

Eve bricht aus und die Forscher stehen vor zwei riesigen Problemen. Ersten müssen sie verhindern das die beiden sich vermehren und zweitens müssen sie Patricks Nachwuchs finden und töten, da eine weitere Ausbreitung der fremden Rasse das Ende der Menschheit bedeuten würde…

Kritik

Dieses Sequel kommt leider bei weitem nicht an seinen Vorgänger heran. Bei diesem Film wurde eindeutig mehr auf die Optik als an eine gute Story gedacht. Ein Grund warum der erste Teil so erfolgreich was ist die Tatsache das die Hauptdarstellerin in einigen Szenen nackt zu sehen war. Aber einen Film fast nur auf nackte, weibliche Rundungen zu beschränken kann nicht der richtige Weg sein wie ich finde. Ich möchte mal wissen was sie die Macher dabei gedacht haben, jede zweite Frau im Film so zu zeigen wie Gott sie schuf? Das hatten sie aufgrund des ersten Teils wirklich nicht nötig.

Schauspielerisch und vor allem von den Dialogen her enttäuscht der Film doch sehr. Einzig und allein die gutgemachten Splatterszenen können überzeugen. Allerdings muss ich hier als selbsternannter Horrorexperte wieder einmal die Frage in den Raum stellen wer für das FSK 16 zuständig war. Wie im ersten Teil gibt es hier einige, nicht gerade wenige Szenen die eine 18er Bewertung verdient hätten. Aber das sollen bitteschön die entscheiden, die sich damit auskennen…

Bewertung

Splatter 4.gif
Spannung 2_5.gif
Story 2_5.gif
Ekelfaktor 3.gif
Atmosphäre 2_5.gif
Gesamt 3.gif

Ähnlicher Film:

Our Reader Score
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.