Begegnung mit dem Serienmörder

Fakten

Autor

Stephan Harbort

Begegnung mit dem Serienmörder

Verlag

Droste

Erscheinungsdatum

August 2008

Seiten

336

Preis

19,95€

Begegnung mit dem Serienmörder

Story & Kritik

"Begegnung mit dem Serienmörder. Jetzt sprechen die Opfer". So der Titel des neuen Harbort- Sachbuchs. Kriminalist Stephan Harbort widmet sich diesmal, wie es der Titel erahnen lässt, nicht hauptsächlich dem Serienmörder, sondern dem Opfer. Zumindest denen, die noch sprechen können, da sie die Tat überlebt haben. Stephan Harbort versucht populärwissenschaftlich zu ergründen, wer wo und wann besonders gefährdet ist. Diese Aufgabe stellt sich für den Laien als eine besonders schwierige. Man kennt es ja aus den Medien, Büchern und Filmen, dass meist Irgendjemand aus dem Gebüsch auftaucht und ein überraschtes Opfer überfällt. Das Buch schildert einige Fälle der verschiedensten Sorte. Als Jemand, der kein Blut lesen kann, sollte man unbedingt aufpassen, da nicht jedes Angriffsopfer mit dem Leben davon kommt. Dies könnte man ja aus dem Titel schließen. Die Geschichten sind authentisch, auf ihre Weise fesselnd und schockierend. Man kann gut nachvollziehen warum wer wie handelt. Dies ist natürlich auch das Verdienst vom Autoren Harbort. Nicht zuletzt sein Schreibstil hat ihn so populär gemacht. Er schreibt flüssig und wenn man den 336 Seiten starken Schinken erst mal in der Hand hat, will man ihn eigentlich gar nicht mehr beiseite legen.

In einem Interview sagte Stephan Harbort mal, dass er darauf achtet, welche Fälle von Serienmorden veröffentlicht werden können. Und es ist immer wieder erstaunlich, wie viel von dem geeigneten Material zur Verfügung steht. Harbort hat sage und schreibe über 600 Einzeltaten untersucht, die im Zeitraum von 1945 und 2007 begangen wurden. 107 Opfer von Serientätern haben die Angriffe überlebt, wobei die Zahl sicherlich eher eine nach oben offene Variable als eine feste Größe ist. Ob sich die zwangsweise aufkommenden Fragen mithilfe des Buches beantworten lassen, sei mal dahingestellt. Wenn sich beispielsweise eine junge Frau entscheidet dieses Buch zu kaufen und zu lesen, um ihr Leben sicherer zu machen, wird sie sicherlich eher mit Standardantworten konfrontiert. Die da lauten: Vertraue keinem Fremden, gehe des Nachts nicht über die Straße, trampe nicht und so weiter. Aber es gibt auch Hinweise, wie Opfern ein bestimmtes Verhalten das Leben rettet respektive gerettet hat. Ob diese gewonnen Erkenntnisse dann in der eventuellen Praxis auch lebensrettend sind, ist fraglich. Das verschiedene Verhaltensweisen aber Leben gerettet haben, ist unbestreitbar. Es ist äußerst interessant zu verfolgen, wie Opfer den Mordversuchen, die facettenreich sind, entkommen können. Einige mit dem sicheren Tod vor Augen, andere, die sich der Gefahr der Situation gar nicht so bewusst waren. Von den Überlebenden dann zu hören, wie ihre Begegnung war ist überwältigend und nur schwer nachzuvollziehen. Es kommen aber auch Täter zu Wort, die Harbort interviewt hat. Die Aussagen einiger Täter sind ebenfalls nur schwer verdaubar. Was nach den verschiedenen Tatvorgängen etwas unpassend daherkommt, ist die statistische Auswertung, die natürlich dazugehört, in ihrer wissenschaftlichen Trockenheit aber etwas den Lesefluss stört. Wer will kann diese Schlussteile der einzelnen Fallbeispiele auch überspringen, da es im Anhang des Buches ausführliches Tabellenmaterial gibt, welches die verschiedensten Statistiken führt. "Begegnung mit dem Serienmörder. Jetzt sprechen die Opfer" ist eine neue Herangehensweise an das Thema „Serienmord“, welche mit altbekannten Mitteln neue Einblicke in dieses Phänomen bringt. Aufgrund des überragenden Schreibstils, der Art und Auswahl der realen Geschichten und der stets anstehenden Schock-Spannung ist das Buch unbedingt zu empfehlen. Und das nicht nur an diejenigen, die sich ohnehin für das Thema Serienmord interessieren. Es ist für die breite Öffentlichkeit konzipiert, die Eindrücke in ein beängstigendes, unübliches Alltagsphänomen gewinnen soll.

Bewertung

Schreibstil Begegnung mit dem Serienmörder  Begegnung mit dem Serienmörder  Begegnung mit dem Serienmörder  Begegnung mit dem Serienmörder  Begegnung mit dem Serienmörder  Begegnung mit dem Serienmörder
Spannung Begegnung mit dem Serienmörder  Begegnung mit dem Serienmörder  Begegnung mit dem Serienmörder  Begegnung mit dem Serienmörder  Begegnung mit dem Serienmörder  Begegnung mit dem Serienmörder
Story Begegnung mit dem Serienmörder  Begegnung mit dem Serienmörder  Begegnung mit dem Serienmörder  Begegnung mit dem Serienmörder  Begegnung mit dem Serienmörder  Begegnung mit dem Serienmörder
Horror-Faktor Begegnung mit dem Serienmörder  Begegnung mit dem Serienmörder  Begegnung mit dem Serienmörder  Begegnung mit dem Serienmörder  Begegnung mit dem Serienmörder  Begegnung mit dem Serienmörder
Gesamteindruck Begegnung mit dem Serienmörder  Begegnung mit dem Serienmörder  Begegnung mit dem Serienmörder  Begegnung mit dem Serienmörder  Begegnung mit dem Serienmörder  Begegnung mit dem Serienmörder

Our Reader Score
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.