Mulberry Street

Mulberry Street

Informationen

og_title OT: Mulberry Street
origin_date
  • USA
  • 2006
duration ca. 81 Minuten
Regie Jim Mickle
Darsteller Nick Damici Kim Blair Tim House Ron Brice
Bildformat
  • 1
  • 85:1 (anamorph / 16:9)
Tonformat Deutsch Dolby Digital 5.1 Englisch Dolby Digital 2.0
Sprachen
  • Deutsch
  • Englisch
Untertitel Deutsch für Hörgeschädigte
Ländercode Mulberry Street
Freigabe Mulberry Street
Mulberry Street

Story

Nicht weniger als die Rückkehr seiner geliebten Tochter aus dem Golf-Krieg steht für Clutch auf dem heutigen Terminplan. Der ehemalige Boxer ist in in Downtown Manhattan zuhause und weiß, wie man sich durchs Leben schlagen muss. Dies hat er natürlich auch seiner Tochter weitergegeben und nie hat sie die Erfahrungen ihres Vater so nötig gebraucht als heute:

Gentechnisch manipulierte Ratten haben sich unter die Millionen Nagetiere der Großstadt gemischt und bedrohen die Menschheit nicht nur mit den üblichen Übertragungskrankheiten. Durch einen Biss infizieren sie Menschen mit einer Art Tollwut. Die Gebissenen verfallen nach kurzer Zeit in einen zombieartigen Zustand. Schon bald ist die ganze Umgebung in Gefahr. Und das ist erst der Anfang…

Mulberry Street  Mulberry Street

Kritik

New York hat bekanntermaßen ein riesiges Rattenproblem, dass auch schon in einigen Filmen horrortechnisch verwurstet wurde. Doch nun kommt mit "Mullberry Street" ein neuer Streifen mit altbekannter Thematik auf die Matschscheibe und lehrt uns mehr als zuvor das Fürchten. Jim Mickle hat in seinem Langfilmdebüt ein überaus interessantes Thema aufgenommen, dass in dieser Form generationenübergreifend Anklang finden wird. Nicht nur Freunde des "28 Day Later"-Horror mit schnellem Schnitt und schnellen Tod kommen auf ihre Kosten, auch Fans der guten, alten "Riffs" werden bestens unterhalten. Klaustrophobisch, atmosphärisch und spannend kommt dieser Low-Budget-Film daher und weiß über die gesamte Spielzeit bestens zu unterhalten. Mit kurzen Szenen und solide agierenden Darstellern wissen die einzelnen Teilabschnitte zu überzeugen, ohne das längere Szenen ohne viel Unterhaltungsfaktor vorkommen. Das Haus in der Mulberry Street wird zum Dreh- und Angelpunkt des Films. Zu einem Fluchtpunkt ohne viel Aussicht auf Überlebenschancen.

Die verschiedenen Rollen werden dazu gezwungen einen Überlebenskampf zu führen, bei dem jeder auf sich alleine gestellt ist. Durch eine gute Charakterzeichnung wird besonders der Kampf der Alten und Schwachen gut dargestellt. Man leidet als Betrachter förmlich mit ihnen, hat aber auch die Gelegenheit einen filmtypischen Helden auf der Matschscheibe zu beobachten. Die Dialoge sind recht logisch gehalten und unterhaltsam geraten, was in Filmen dieser Kategorie leider nicht zum Standard gehört.

Trotz der Anlehnung hat "Mulberry Street" nicht wirklich viel mit den bekannten Zombie-Filmen zu tun. Klar, die gewollten Parallelen werden erkannt, die typische Atmosphäre wird aber nicht gestreut. "Mulberry Street" erlangt seine Stimmung eher aus der leichten Klaustrophobie und dem unsagbaren Leid der Leute. Und durch einige Splattereffekte, die technisch einwandfrei und mit einem guten Timing gestreut werden.

Regisseur Jim Mickle hat diesen Film zwar bierernst inszeniert, dennoch streut er die ein oder andere ironische Szene ein. Auf den sehenswerten Schluss soll an dieser Stelle natürlich nicht eingegangen werden, der eine ebensolche Szene beinhaltet. In anderen Szenen mit ironischen Andeutungen ist es aber nett zu beobachten, wie einige Leute von der Schnelligkeit der mutierten Menschen überrascht werden. Offensichtlich haben sie alle die alten Romero-Filme gesehen und geglaubt, dass "ihre" Zombies sich ähnlich verhalten müssten. "Mulberry Street" ist durchaus ein besonderes Filmchen. Eins das ohne viel Story gut zu unterhalten weiß und technisch gut in den Kasten gebracht wurde. Wer kein Problem mit guter Unterhaltung, B-Movies und rennenden Zombies hat, der darf sich diese B-Perle auf keinen Fall entgehen lassen.

Mulberry Street

DVD

Als Extras gibt es lediglich ein paar Trailer auf der Silberscheibe. Aber aufgrund der Tatsache, dass Bild und Tonqualität überzeugen können und der Film an sich wirklich gut geraten ist, kann man es sich durchaus überlegen die Kauf- der Verleihversion vorzuziehen.

Bewertung

Splatter Mulberry Street  Mulberry Street  Mulberry Street  Mulberry Street  Mulberry Street  Mulberry Street
Spannung Mulberry Street  Mulberry Street  Mulberry Street  Mulberry Street  Mulberry Street  Mulberry Street
Story Mulberry Street  Mulberry Street  Mulberry Street  Mulberry Street  Mulberry Street  Mulberry Street
Ekelfaktor Mulberry Street  Mulberry Street  Mulberry Street  Mulberry Street  Mulberry Street  Mulberry Street
Atmosphäre Mulberry Street  Mulberry Street  Mulberry Street  Mulberry Street  Mulberry Street  Mulberry Street
Ton Mulberry Street  Mulberry Street  Mulberry Street  Mulberry Street  Mulberry Street  Mulberry Street
Bild Mulberry Street  Mulberry Street  Mulberry Street  Mulberry Street  Mulberry Street  Mulberry Street
Extras Mulberry Street  Mulberry Street  Mulberry Street  Mulberry Street  Mulberry Street  Mulberry Street
Gesamt Mulberry Street  Mulberry Street  Mulberry Street  Mulberry Street  Mulberry Street  Mulberry Street

Our Reader Score
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.