Angel Heart

Informationen

OT:Angel Heart

ca. 109 Minuten

USA 1987

Regie

  • Alan Parker
Darsteller

  • Robert De Niro
  • Mickey Rourke
  • Lisa Bonet
  • u.a.

Angel Heart

Story

Im New York der 50er Jahre arbeitet sich der heruntergekommene Privatdetektiv Harry Angel von Fall zu Fall. Eines Tages erhält er einen Auftrag, von dem mysteriösen Louis Cyphre, für den er den seit dem zweiten Weltkrieg verschwundenen Sänger Johnny Favourite aufspüren soll.

Seine Suche beginnt in den Slums vom Harlem und führt ihn im Verlauf bis nach New Orleans. Seltsam ist das alle, mit denen er bezüglich des Falls Kontakt hat, auf mysteriöse Art und Weise sterben und es jedes Mal so aussieht als sei er der Mörder, was aus seiner Sicht aber völliger Quatsch ist. Nach einem Tipp lernt er die bezaubernde Voodoopriesterin Epiphany Proudfoot kennen.

Sie lebt Tagsüber ein normales Leben mit ihrem Sohn zusammen und wird Nachts zu einer hühnerschlachtenden Priesterin, die sich von einer Ekstase in die andere Tanzt. Harry verliebt sich schließlich in Epiphany, auch wenn die blutige Spur, die er hinter sich herzieht den Verdacht fester werden lässt das nur er der Mörder sein kann. Er selbst kann sich aber an nichts erinnern und versucht den Job loszuwerden, weil er dem psychischem Druck nicht mehr Stand halten kann.

Das Verwirrspiel ist komplett als sich sein Auftraggeber Louis Cyphre als etwas outet, mit dem niemand rechnen konnte …

Kritik

Mit „Angel Heart“ ist dem englischen Regisseur Alan Parker gleich ein Volltreffer bei seinem Horrordebüt gelungen. Oft wurde das Thema ( Ich werde den Schluss jetzt mal ausnahmsweise verraten weil ich denke das man das beim Review einfach erwähnen muss und außerdem müssten den Film ja die meisten schon gesehen haben ) Seelenverkauf ja schon verfilmt aber ich finde keinen Film so beeindruckend und schockierend wie diesen hier.

Von Anfang an herrscht eine spannende und vor allem fesselnde Atmosphäre, sodass man gar nicht von dem Film loskommt auch wenn der einige Längen aufweist. Die Kameraführung ist ebenso beieindruckend wie die schauspielerischen Leistungen von Rourke und De Niro. Die aus der „Bill Cosby Show“ bekannte Lisa Bonet setzt in dem Film eigentlich ehr auf ihr fantastisches Äußeres, was unter anderem auch ohne irgendein Kleidungsstück zu bewundern ist.

Das der Film in den 50ern spielt ist schon etwas Besonderes und die Macher haben die Umsetzung auch sehr gut hinbekommen. Die Kulissen und Kostüme sind wirklich sehenswert und man empfindet in keiner Situation das etwas künstlich aussieht. Gegen Ende wird der Film dann zu dem was ihn auszeichnet. Einem Verwirrspiel, dass den Betrachter in Staunen geraten lässt und das so endet, wie es niemand voraussagen konnte.

Fans des Horrorgenres sollten diesen Film unbedingt gesehen haben den es ist wirklich einer der Besten Streifen. Die Anschaffung der DVD ist wirklich eine die sich lohnt, da das Kinowelt Label sich alle Mühe gegeben hat diesen Film so zu präsentieren, wie er es verdient hat.

Bewertung

Splatter Angel Heart
Spannung Angel Heart
Story Angel Heart
Ekelfaktor Angel Heart
Atmosphäre Angel Heart
Gesamt Angel Heart

Ähnlicher Film:

Our Reader Score
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.