Die Stunde des Headhunter

Informationen

OT:Headhunter

ca.88 Minuten

USA 1988

Regie

  • Francis Schaeffer
Darsteller

  • Kay Lenz
  • Wayne Crawford
  • Steve Kanaly
  • u.a.

Die Stunde des Headhunter

Story

In Miami geschehen grausame Ritualmorde, in denen die Opfer bestialisch ermordet werden. Pete Guiliani und seine Kollegin Kat Hall werden mit dem Fall beauftragt. Doch Pete hat momentan andere Sorgen, denn seine Ehe ist gerade zu Bruch gegangen und deshalb lebt er etwas heruntergekommen und besäuft sich regelmäßig. Er kann seiner Arbeit anfangs nicht richtig nachgehen und so glaubt das Polizeiteam vorerst an einen durchgeknallten Mörder.

Doch je mehr Morde geschehen, desto eindeutiger zeigen die Spuren auf einige emigrierte Nigerianer. Die Opfer kommen fast ausschließlich aus der afrikanischen Volksgruppe und so besuchen die beiden Cops einen Schamanen, der ihnen einige schreckliche Details verrät. Angeblich soll ein Monster, der Headhunter, für diese Morde verantwortlich sein. Dieser Headhunter soll seine Form verändern können und des weiteren Besitz von verschiedenen Personen ergreifen können.

Pete glaubt erst nicht an diesen Spuk, doch als er die Sache etwas intensiver betrachtet, scheint es logisch das ein übernatürliches Wesen dafür verantwortlich sein muss. Er recherchiert weiter und erfährt das der Headhunter erst nur in Nigeria sein Unwesen trieb und das auch nur bei einer bestimmten religiösen Gruppe. Als einige dieser Leute dann nach Amerika auswanderten, folgte der Headhunter ihnen und holt sich nun einen nach dem anderen, da er nicht akzeptieren will das diese Menschen frei leben.

Weiter findet Pete heraus das man den Headhunter nur erledigen kann, in dem man seinen kompletten Körper zerstückelt, sodass der Fluss des Bösen unterbrochen wird. Aufgrund der Tatsache, dass immer wieder Morde geschehen und er mit Kat immer tiefer in den Fall reingezogen wird, rennt die Zeit davon und sie müssen sich aufmachen den Headhunter zu töten.

Aber wie killt man ein Wesen, dass über Fähigkeiten verfügt wovon man nur Träumen kann? Und kann Pete es schaffen den Headhunter sogar zu zerstückeln…

Kritik

„Die Stunde des Headhunter“ ist sicherlich einer meiner Lieblingsfilme, da er alles hat was ein spannender Horrorfilm haben muss. Ein bisschen Blut (hier mal nicht übertrieben), ein Monster, eine gute Story und sogar eine Kettensäge! Dazu hat der Film wirklich eine klasse Atmosphäre und Schauspieler, die zu überzeugen wissen.

Recht interessant wird die Geschichte dadurch das die schwarzen Emigranten den Polizisten keinerlei Informationen geben, selbst nicht wenn einer ihrer Verwandten niedergemetzelt wurde. So muss die Polizei diesen steinigen Weg gehen, der sicherlich nicht angenehm ist und mit einigen bösen Überraschungen versehen wurde. Es sind sehr schöne Verirrszenen zu sehen, die den Film um einiges sehenswerter und auch spannender machen.

Leider lahmt der Film am Anfang etwas und beim mehrfachen Betrachten kann das einem schon mal auf die Senkel gehen, dafür wird der Film aber nach einer guten Dreiviertelstunde so genial, dass man gar nicht mehr ablassen kann. Schade finde ich an diesem Streifen das er in Deutschland nicht so bekannt geworden ist.

Ich denke das die deutsche 18er Fassung geschnitten ist, da doch einige Szenen darauf schließen lassen und ich gelesen habe das die Originalfassung 92 Minuten dauern soll und die deutsche dauert lediglich 87 Minuten und 53 Sekunden (laut meinem Video). Aufgrund dessen muss ich mich im Amiland wohl mal nach dem Original umsehen, da einem mit diesem Tape bestimmt noch etwas erwartet.

Bewertung

Splatter Die Stunde des Headhunter
Spannung Die Stunde des Headhunter
Story Die Stunde des Headhunter
Ekelfaktor Die Stunde des Headhunter
Atmosphäre Die Stunde des Headhunter
Gesamt Die Stunde des Headhunter

Ähnlicher Film:

Our Reader Score
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.