Anthropopahgous 2000

Anthropopahgous 2000

Informationen

OT:Man Eater 2000

ca. 78 Minuten

Deutschland 1999

Regie

  • Andreas Schnaas
Darsteller

  • Oliver Sauer
  • Cornelia de Pablos
  • Andreas Schnaas
  • u.a.

Anthropopahgous 2000

Story

Nikos ist mit seiner Familie im Urlaub. Als er, seine schwangere Frau und sein Kind plötzlich auf das offene Meer getrieben werden, scheint die Lage aussichtslos. Sie treiben tagelang ohne Nahrung auf dem Meer und werden von der Sonne verbrüht. Als sein Kind stirbt, kommt Nikos die Idee es zu verspeisen um sich und seine Frau zu retten. Seine Angetraute will dies aber nicht und greift Nikos an. In seiner Verbissenheit tötet der Hungerleidende seine Ehefrau und macht sich alsbald über die beiden toten Körper her …

Einige Jahre später …

Eine Gruppe Urlauber möchte ihre arbeitsfreie Zeit zusammen in Südeuropa verbringen. Sie touren ein wenig auf einer Insel rum und bemerken das hier irgendwie nichts los ist – Alle Menschen sind verschwunden. Als die Gruppe dann auf die ersten Leichen trifft und sich auch die ersten von ihnen verabschieden, ist klar was los ist. Nikos hat die Bootsfahrt überlebt und ist auf diese Insel angeschwemmt worden. Er ähnelt mehr einem Untoten als einem Lebenden und er ist nur an einem interessiert … frischem Menschenfleisch!

Kritik

Wenn jetzt irgendjemand gewisse Parallelen zu einem Kultfilm von dem Kultregisseur Joe D´Amato festgestellt hat, dann liegt er komplett richtig. Andreas Schnaas, der mit Filmen wie „Violent Shit“ oder „Zombie 90: Extreme Pestilence“ bekannt wurde hat versucht ein Remake des Films „Maneater – Der Menschenfresser“ zu drehen und ist meiner Meinung nach kläglich gescheitert.

Ich halte es generell nicht für sonderlich originell ein Remake zu drehen, wenn man es aber macht muss man höllisch aufpassen um sich nicht zu blamieren. Wenn man lediglich eine Kamera mit integriertem Mikrofon, keine professionellen Schauspieler und unterdurchschnittliche Spezialeffekte hat, dann sollte man sich nicht an einem Remake eines Klassikers versuchen.

Die Spezialeffekte sind zwar stark vertreten, es fehlt meiner Meinung nach aber noch eine ganze Menge Training, bis sie einigermaßen realitätsnah sind. Ich denke das ich 50% der Effekte ohne viel zu Üben hinbekommen würde. Auch die schauspielerischen Leistungen würde ich mir ohne weiteres zutrauen, da sie einfach absolut laienhaft sind. Eigentlich sind die Schauspieler ja ein generelles Problem im Amateurfilm, aber irgendwie wirken die Akteure in diesem Streifen besonders albern.

Der Film selber baut leider nur wenig Atmosphäre auf, was aufgrund der genannten Mängel auch nicht verwunderlich ist, die Spannung hält sich in Grenzen und leider gibt es auch einige Längen, obwohl die Gesamtspielzeit nicht mal die 80 Minuten erreicht. Splatterfans werden sicherlich auf ihre Kosten kommen, auch wenn der miserable Ton einem das Guckvergnügen schmälern kann.

Bewertung

Splatter Anthropopahgous 2000
Spannung Anthropopahgous 2000
Story Anthropopahgous 2000
Ekelfaktor Anthropopahgous 2000
Atmosphäre Anthropopahgous 2000
Gesamt Anthropopahgous 2000

Ähnlicher Film:

  • Man Eater
Our Reader Score
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.