Camp des Grauens 2

Informationen

OT:Sleepaway Camp II: Unhappy Campers

ca. 76 Minuten

USA 1988

Regie

  • Michael A. Simpson
Darsteller

  • Pamela Springsteen
  • Renée Estevez
  • Tony Higgins
  • u.a.

Camp des Grauens 2

Story

Angela is back – Nachdem "der Mörder" vom Arawak-Camp weggesperrt und umoperiert wurde, ist SIE fünf Jahre später zurück. In der Nähe ihrer alten Wirkungsstätte ist sie im Rolling Hills Camp, als Aufseherin tätig. Bei gruseliger Lagerfeuerstimmung erzählen sich die jugendlichen Campinsassen von den brutalen Geschehnissen des Arawak-Camp, ohne zu ahnen, dass der damalige Protagonist unter ihnen ist. Einige der Jugendlichen sollen dies aber bald zu spüren bekommen. Mit der altbekannten, konservativen Einstellung geht Angela auf die Jagd nach Sittenstrolchen. Und aufgrund des pubertären Auftretens einiger Teenager, hat sie reichlich zu tun. Alkohol- und Drogenmissbrauch werden ebenso hart bestraft wie voreheliches Lustvergnügen. Und so dezimiert sich die Anzahl der jugendlichen Feriengäste zusehends…

Kritik

"Camp des Grauens 2" ist, wie der Name schon erraten lässt, der direkte Nachfolger von "Blutiger Sommer – Das Camp des Grauens", der es Anfang der 80er Jahre schon nicht verstand, das Genre des Slasherfilms neu zu erfinden. Aber er war relative erfolgreich und so setzte Regisseur Michael A. Simpson im Jahre 1988 die Reihe fort, die Robert Hiltzik 1983 startete. Und das gleich mit zwei Filmen. "Camp des Grauens 3" erschien ebenfalls im Jahre 1988. Wohl aus Kosten- oder Profitgründen. Im 21 Jahrhundert kamen dann noch die Teile 4+5 dazu und ein Ende ist nicht in Sicht. Etwas Besonderes bringt "Camp des Grauens 2", in anbetracht der Geschichte, auch nicht mit: In einem Camp werden Teenager gekillt, die moralische Grenzen übertreten haben, welche von einer Leiterin festgelegt wurden. Das war es. Klar, ein Film aus dem Subgenre des Slasher-Films braucht normalerweise nicht viel mehr um seinen Zweck zu erfüllen. Allerdings braucht er etwas mehr, wenn er nachhaltig im Gedächtnis des Zuschauers bleiben will. Wie zum Beispiel der maskierte Junge in "Freitag der 13.", der ab Teil 2 auf sich aufmerksam machte. Oder einen Irren, der sich aus den Leichen ein Puzzle bastelt, wie es in "Pieces" zu sehen war. Nach solch "innovativen" Sachen sucht man in der "Camp des Grauens" Reihe vergebens. Und doch haben sie etwas, dass dem Betrachter das Gucken zur Freude werden lässt. Besonders in diesem Teil ist recht auffällig, dass die Zeit im nu vorübergeht. Es gibt kaum Längen, dafür aber schnelle Szenenwechsel, die mal mehr und mal weniger sinnreich sind. Das ist aber egal, da es Spaß macht Angela mitsamt ihrer zynischen Moralansichten zu verfolgen. Zum Glück verhalten sich fast alle Camp-Bewohner unsittlich, was natürlich drastische Strafen zur Folge hat. Diese Szenen sind zwar teilweise witzig, vom Blutgehalt her aber ehr zurückhaltend gedreht. Fast alle Tötungsszenen spielen sich in Off ab. Aber nur fast. Gegen Ende erstaunt es einen schon, dass hier und da mal eine Ausnahme gemacht wird, die man so nicht erwarten konnte. Ebenfalls konnte man nicht erwarten, dass sich im Laufe des Films drei Bekannte unter die Darsteller mischen. Freddy K., Jason V. und Der Texaner Leatherface tauchen auf und versuchen bei dem Gemetzel mitzumischen. Die echten Kerle sind aber natürlich nicht dabei, es handelt sich nur um einige Maskierte und wohl auch einen Trick der Macher, da zumindest zwei von ihnen für das Cover herhalten mussten und den Film so sicherlich etwas interessanter für Fans der Kultfiguren macht. Schade nur, dass dann nicht eingehalten wird, was das Cover vergaukelt. Aber sei es drum. Aufgrund der kurzen Spielzeit von nur 76 Minuten und der Tatsache, dass es eigentlich kaum langweilig wird, ist "Camp des Grauens 2" durchaus eine Empfehlung wert. Es ist zwar selten spannend, eine Grusel-Atmosphäre kommt auch nur stellenweise auf, darstellerisch wird einem nichts geboten und die meisten Morde geschehen im Off, was die Freunde der Spezialeffekte natürlich nicht freuen wird. Aber beim Gucken wird es einem nicht langweilig und das ist ja schon mal etwas. Für zwischendurch ist dieser Streifen also bestens geeignet.

Bewertung

Splatter Camp des Grauens 2
Spannung Camp des Grauens 2
Story Camp des Grauens 2
Ekelfaktor Camp des Grauens 2
Atmosphäre Camp des Grauens 2
Gesamt Camp des Grauens 2

Ähnlicher Film:

  • Blutiger Sommer – Das Camp des Grauens
Our Reader Score
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.