Choking Hazard

Informationen

OT:Choking Hazard

ca. 81 Minuten

Tschechien 2004

Regie

  • Marek Dobes
Darsteller

  • Jan Dolanský
  • Jaroslav Dusek
  • Eva Nadazdyova
  • Anna Fialkova
  • u.a.

Choking Hazard

Story

Irgendwo in einer abgelegenen Waldhütte leitet ein gewisser Professor Reinis (Jaroslav Dusek) einen Selbstfindungskurs zum Thema "Sinn des Lebens". Schnell treffen die unterschiedlichsten Personen ein, unter anderem auch der Pornodarsteller Mechura (Roman Izaias), der das Seminar versehentlich für einen Pornodreh hält. Nachdem er über seinen Irrtum in Kenntnis gesetzt wurde, nimmt er aber kurzerhand an dem Kurs teil. Während die Gruppe über den Sinn des Lebens diskutiert, spielt sich im angrenzenden Wald Unglaubliches ab: Dem Waldboden entsteigen mordlüsterne Zombies, die zuerst einen Pilzsammler verspeisen und daraufhin unaufhaltsam auf die Waldhütte zumarschieren. Dem chaotischen Haufen steht eine blutige Schlacht bevor…

Kritik

Tschechien ist nicht gerade ein Land, das für seinen überbrodelnden Export an erfolgreichen Kassenschlagern bekannt ist. Dennoch dachten sich die Tschechen wohl, dass es langsam aber sich mal Zeit wird, ebenfalls einen nennenswerten Beitrag zum Genre des Horrorfilms beizufügen, wo man doch in größten Teilen des restlichen Europa damit schon fleißig zugange war. Und so entstand "Choking Hazard", eine kleine, liebevolle Produktion, die so stupide daherkommt, dass sie jedem, der auch über die ausuferndsten Blutregen noch lachen kann, einfach gefallen muss. Dass die Beteiligten dabei all jenen, die außerhalb der Grenzen Tschechiens Leben, kaum ein Begriff sein dürften, sollte nicht wundern. Von Regisseur Marek Dobes beispielsweise hat man bis vor diesem Werk noch nichts nennenswertes zu sehen bekommen, was im Endeffekt um so mehr überrascht.

Wer bereits jetzt mit dem Gedanken spielt, sich diesen Streifen in naher Zukunft anzusehen, den muss ich warnen, dass ihn dabei ein Film erwarten wird, wie man ihn im US-Mainstream nicht findet. Während diese nämlich meist noch einen Funken Ernsthaftigkeit beibehalten, pfeift Marek Dobes auf jegliche Konventionen und erhebt den Nonsens quasi zum anvisierten Nonplusultra. Nichts ist hier so, wie es zuerst seinen Anschein hat und letztendlich mündet alles in einem offenen Sperrfeuer an Gags, Anspielungen und direkten Blödeleien. Dennoch hat der Film einen hohen Charmewert, weil man einfach sehen kann, dass hier die Arbeit von Genrefans dahintersteckt, die zum Lachen nicht in den Keller gehen und einfach Spaß an den Dreharbeiten hatten.

So ist es weder verwunderlich, noch enttäuschend, dass die Story kaum etwas taugt und vielleicht nicht einmal das Papier wert ist, auf dem sie ausgedruckt wurde. Der Film hält sich nicht lange mit Vorgeplänkel auf, ohne Umschweife begibt man sich anfangs gleich zur Waldhütte und es dauert nicht lang, bis "Choking Hazard" die ersten Lacher einheimsen kann. Obwohl man beim Begriff Waldhütte und Untote natürlich sofort Parallelen zu "Tanz der Teufel" zu sehen glaubt, trügt dieser Schein durchaus, denn es wird schnell klar, dass Marek Dobes seinen eigenen Stil gefunden hat. Alleine schon die Ankunft des Pornodarstellers, das große Missverständnis allerseits und das anschließende vorspielen seines "persönlichen Vorstellungsvideos" ist einfach göttlich. "Choking Hazard" liefert zwar nicht andauernd einen Gag nach dem anderen, aber ist insbesondere durch das unerwartete Verhalten seiner Hauptprotagonisten immer wieder einen überraschten Lacher wert. So etwa wenn ein Streit darüber entbrennt, wie das Leben eines infizierten Freundes beendet wird, oder wenn zahlreiche Zombies unter Strom gesetzt werden und die Protagonisten zu dem Zucken der Untoten plötzlich Musik auflegen und eine wilde Party feiern.

Für ein allzu Intellektuelles Zielpublikum ist "Choking Hazard" also nicht entstanden, doch wer einfach nur Spaß am Unsinn haben kann, der wird hier durchaus auf seine Kosten kommen. Es wird außerdem vielen zusagen, dass es in dem Streifen kaum einen Moment gibt, in dem nicht etwas los ist. Ständig geht hier die Post ab, so dass sich zwar einerseits irgendwann eine Sattsehung eingestellt hat, man aber andererseits aber auch stets auf Trab gehalten wird. Langweilig wird es hier definitiv nie, so viel ist sichergestellt. Allerdings sollten sich auch Horrorfans, die auf Terror & Schrecken hoffen, von "Choking Hazard" distanzieren. Das Einzige, was einen daran erinnert, dass man sich einen Film des Genres ansieht, sind die blutigen Szenen, die jedoch weitgehend auch ins Lächerliche gezogen wurden. Die blutigen Szenen halten sich zudem auch in Grenzen, es darf zwar mal etwas Blut spritzen, aber nicht derart übertrieben, dass man sich durch ein ganzes Gore-Szenario waten muss.

Aus schauspielerischer Sicht betrachtet, bietet "Choking Hazard" nichts weltbewegend überragendes, aber auch keinesfalls derartig schlechte Leistungen, wie man sie aus Amateurfilmen kennt. Einige der Darsteller standen zwar zum ersten Mal vor der Kamera, doch wiederum andere können auch schon auf eine recht lange Filmographie zurückblicken, in denen sich Werke wie "Bad Company", "Das Tribunal" oder der demnächst erscheinende "Hostel: Part II" einreihen. Dennoch besteht der Großteil des Casts aus Neulingen in der Filmbranche, was hier jedoch äußerst positiv beim Zuschauer ankommt. Die Darsteller hatten einfach durchgehend gute Laune am Set und diese Stimmung geht nahtlos auf den Filmkonsumenten über.

"Choking Hazard" ist sicherlich kein Streifen, der in die Filmgeschichte eingehen, oder der es zum Kult schaffen wird, aber eines steht fest: Für einen vergnüglichen DVD Abend unter Gleichgesinnten sind Machwerke wie dieses einfach optimal. Sie sind leicht konsumierbar, unterhaltsam und bieten alles, was eine Horrorkomödie haben muss. Das einzige Manko des Films ist dabei, dass er manch einem sicherlich schon zu blöd sein dürfte, doch wer einfach nur gute Unterhaltung sucht, wird sich über diese tschechische Produktion nicht beklagen können. Kein "Must See", aber ein lohnender Zeitvertreib.

Bewertung

Splatter Choking Hazard
Spannung Choking Hazard
Story Choking Hazard
Ekelfaktor Choking Hazard
Atmosphäre Choking Hazard
Gesamt Choking Hazard

Ähnlicher Film:

Our Reader Score
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.