Killerbienen

Killerbienen

Informationen

OT:The Savage Bees

ca.84 Minuten

USA 1976

Regie

  • Bruce Geller
Darsteller

  • Ben Johnson
  • Michael Parks
  • Paul Hecht
  • Gretchen Corbett
  • Horst Buchholz
  • u.a.

Killerbienen

Story

Auf dem gewaltigen Mississippi, nahe New Orleans, kommt es zu einer Kollision. Ein kleines Frachtschiff aus Mittelamerika kommt auf die falsche Seite und rammt ein viel größeres Transportschiff. Der Kapitän kann nichts mehr machen. Auch die zu Hilfe eilenden Rettungskräfte können nur tote Besatzungsmitglieder finden. Und das, obwohl der Crash eigentlich nicht so dramatisch war.

Wie sich später herausstellt, sind die Schiffleute von Bienen zu Tode gestochen worden. Ungewöhnlich in dieser Gegend. Wenig später findet der hiesige Sheriff seinen Hund tot auf. Er vermutet, dass das Tier vergiftet wurde. Daher fährt er zu einem Spezialisten, um eine Obduktion durchführen zu lassen. Auch der Hund wurde Opfer von Bienen. Der untersuchende Arzt wendet sich an einen Experten. Dieser äußert den Verdacht, es könne sich um Killerbienen handeln.

Vor einiger Zeit ist eine besonders giftige, aggressive aber auch ertragreiche Art aus Afrika nach Mittelamerika importiert worden. Kreuzungsversuche mit einheimischen Arten waren erfolgreich. Leider konnten aber einige Exemplare fliehen und haben es nun bis nach New Orleans geschafft.

Die Situation ist ernst: In New Orleans steht der berühmte Karneval an. Eine Absage des Festes? – Ein Skandal! Der Bürgermeister bleibt stur. Die Forscher befürchten Hunderte Tote…

Kritik

„Killer Bienen“, der auch unter dem Titel „Mörderbienen greifen an“ veröffentlicht wurde, ist ein netter Tierhorror-Streifen, der wirklich zu unterhalten weiß. Regisseur Bruce Geller hat, ohne viele Effekte zu nutzen, einen unterhaltsamen Bienen-Film gedreht, dessen Story dezent aufgebaut wird und den Betrachter zu fesseln vermag.

Die Bedrohung durch Afrikanische Killerbienen war ja damals in den USA ein aktuelles Thema und ist es heute immer noch. Verantwortlich war dafür der Genetiker Warwick Estavam Kerr, der 1956 einige Bienenköniginnen aus Afrika nach Brasilien brachte um die Effektivität der einheimischen Bienen zu erhöhen. Ein Jahr später entkamen dann 26 der neu gezüchteten Völker und breiten sich seitdem rasant aus.

Die Story des Films ist also nicht an den Haaren herbeigezogen, wenn auch die Darstellung im Film leicht übertrieben scheint. Zudem wird zuviel Zeit damit vergeudet, die Protagonisten die Bienen als Wurzel allen Übels ausfindig zu machen. Dies hätte sicherlich etwas schneller gehen können. Nachdem aber die Schuldigen gefunden sind, geht es rasant zur Sache, was wirklich positiv zu beobachten ist. Man hast sowieso kaum Lust sich vom Film abzuwenden, da es immer wieder höchst ekelige Szenen zu betrachten gibt – zumindest wenn man eine natürliche Abneigung gegen in Massen auftretende Insekten hat. Denn entsprechende Szenen gibt es reichlich. Es ist schon imposant, wie einige der Darsteller, die sich schauspieltechnisch alle in einem guten Mittelmaß befinden, es mit soviel Getier aushalten. Der 2003 verstorbene Berliner Schauspieler Horst Buchholz („Die Glorreichen Sieben“, „Sahara“ ) spielt eine kleine Nebenrolle, die nicht wirklich wichtig ist und kaum zur Geltung kommt. Somit konnte er sein Talent nur bedingt vor einem Millionen-Publikum zur Schau stellen.

„Killer Bienen“ zeigt, dass man auch ohne viel Blut und Splattereffekte einen fesselnden Horror-Streifen machen kann, der den Zuschauern das Blut in den Adern gefrieren lässt. Wäre die Handlung etwas breiter gefasst und gäbe es nicht die kleinen Längen am Anfang, wäre „Killerbienen“ ein richtig guter Film geworden.

Als Kritikpunkt sei vielleicht noch zu erwähnen, dass die verschiedenen Charaktere etwas oberflächlich dargestellt sind. Für einen Horrorfilm ist dies aber nicht weiter schlimm. „Killerbienen“ zeigt einem, wenn auch leicht übertrieben, die Stärke der Natur und sorgt dafür, dass der Betrachter nach dem Genuss des Films sicherlich nicht so schnell in den sommerlichen Garten geht oder auf die Idee kommt, Imker zu werden. Und das ist auch gut so.

Bewertung

Splatter Killerbienen
Spannung Killerbienen
Story Killerbienen
Ekelfaktor Killerbienen
Atmosphäre Killerbienen
Gesamt Killerbienen

Ähnlicher Film:

Our Reader Score
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.