Killer Hunde

Informationen

OT:Dogs

ca.85 Minuten

USA 1976

Regie

  • Burt Brinckerhoff
Darsteller

  • David McCallum
  • Sandra McCabe
  • George Wyner
  • u.a.

Killer Hunde

Story

In einem Forschungszentrum einer amerikanischen Kleinstadt arbeiten einige Wissenschaftler an der Erforschung der Wirkung von verschiedenen biochemischen Substanzen. Die Wissenschaft steht noch vor einigen grundlegenden Fragen, die beantwortet werden müssen um die verschiedensten Verhaltensweisen von Mensch und Tier zu verstehen.

Wenige Kilometer vom Forschungszentrum entfernt, kommt es wiederholt zu Angriffen auf die Kühe eines einheimischen Bauern. Angeblich sollen Wölfe oder ähnliche wilde Tiere für die Massaker verantwortlich sein, doch nicht alle Einwohner sind dieser Meinung und auch ein Experte schließt wilde Tiere kategorisch aus. Ein Wissenschaftler vermutet, dass sich Hunde zu einem Rudel zusammengetan haben und organisiert angreifen. Doch mit dieser Meinung steht er alleine da. Vorerst.

Der Bürgermeister, der gebeten wird zu handeln, lehnt ein Eingreifen ab. Doch als plötzlich einige Hunde bei einem Kinderfest durchdrehen, ändert sich die Meinung der Verantwortlichen. Der Sheriff startet mit einigen bewaffneten Männern eine Treibjagd, von der niemand zurückkommen soll…

Kritik

Hunde sind nicht gerade die exotischsten Geschöpfe für einen Horror-Film mit Tierbeteiligung. Auch wenn es sicherlich Leute gibt, die vor dem besten Freund des Menschen Angst haben. Dennoch bietet die Mannigfaltigkeit des Tierreichs üblere Bedrohungen wie zum Beispiel Schecken, Frösche, Geckos oder auch Spinnen, die durch irgendwelche Umstände zu einer echten Bedrohung werden. Macht man also einen Horror-Film mit Hundebeteiligung, muss man sich schon etwas einfallen lassen, um den Betrachter aus den Socken zu hauen. Und hier liegt vielleicht das Hauptproblem von "Killerhunde". Die Story ist trivial und wenig originell. Irgendwelche Hunde verrudeln sich aus irgendwelchen Gründen und haben plötzlich Lust alles Mögliche zu zerfleischen.

Der Anfang der Geschichte ist dabei noch recht interessant gestaltet. Zwar mit vielen Dialogen ausgestattet, die sich aber mit wissenschaftlichen Themen befassen, welche fundiert und gut ausgearbeitet sind. Sicherlich ist leicht erkennbar, dass die Wissenschaft in den 70er Jahren noch nicht ganz soweit war und einige der "hochwissenschaftlichen Themen" mittlerweile zur Allgemeinbildung gehören. Leider ist dann irgendwann das Thema Forschung ausgelutscht und es geht zu nahtlos zu Fülldialogen über, die den zweiten Teil des Films deutlich langweiliger machen. Zwar gibt es hier ein vermehrtes Auftreten der Hunde und auch Überfälle auf Menschen, dass Ganze will aber nicht so recht wirken und die Spannung hält sich dabei in Grenzen. Einige Angriffe der Hunde sind recht hart und blutig geworden, haben aber das Problem das der Regisseur meist nach dem gleichen Schema vorgeht. Und das verwundert wenig. Burt Brinckerhoff ist nicht wegen seiner Horror-Filme bekannt geworden sondern durch Serien wie "Denver-Clan", "Alf" oder beispielsweise "Magnum" bei denen er Regie führte.

Letztendlich plätschert der Film nur noch vor sich hin und zeigt neben den inhaltlich wichtigen Szenen viel Füllmaterial. Man hätte sicherlich Zeit genug gehabt, die durchaus interessanten Charaktere etwas näher vorzustellen, doch darauf wurde weitgehend verzichtet. Daher kann sich auch keiner der Darsteller wirklich auszeichnen. Glücklicherweise fallen die Akteure nicht allzu sehr auf, was ja schon mal bedeutet, dass keiner von ihnen wirklich schlecht spielt.

Insgesamt gesehen ist "Killerhunde" zwar kein schlechter Film, aber auch kein guter. Falls man sich für Tier-Horror interessiert, kann der Film durchaus unterhaltsam sein, allerdings darf man nicht mehr erwarten, als das altbekannte 0815-Muster. Der Anfang ist recht gut gelungen und Blut gibt es auch. Richtig zu überzeugen weiß "Killerhunde" allerdings nicht.

Bewertung

Splatter Killer Hunde
Spannung Killer Hunde
Story Killer Hunde
Ekelfaktor Killer Hunde
Atmosphäre Killer Hunde
Gesamt Killer Hunde

Ähnlicher Film:

  • Man’s Best Friend
  • Rottweiler
Our Reader Score
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.