Kinder des Zorns

Informationen

OT:Children Of The Corn

ca.89 Minuten

USA 1984

Regie

  • Fritz Kiersch
Darsteller

  • Peter Horton
  • Linda Hamilton
  • John Franklin
  • u.a.

Kinder des Zorns

Story

Es beginnt alles in einem Kaffee, mit dem Namen „Hansens Kaffee“, irgendwo auf dem Land. Die kleine Stadt heißt Gattline. Und zwar flippen auf einmal die Kinder aus und töten alle Erwachsenen in der Stadt. Wir bekommen halt zu sehen, wie sie in dem Kaffee alle niedermetzeln. Das hat aber alles einen Hintergrund. Und zwar hat sich ein Junge mit dem Namen Isaak zu dem Anführer aller Kinder ernannt und da er eine Art Prediger ist, glauben sie alle was er sagt. Das Oberste Gebot ist, niemand darf älter werden als 19 Jahre. Erreicht jemand dieses Alter wird er einem "Gott" im Maisfeld geopfert. Wenn ich mich recht erinnere nannten sie den Gott „Der der hinter den Rheihen geht“. Dann ist noch malen verboten und Musikhören ebenfalls. So jetzt aber weiter!

3 Jahre später! Dr. Burt und seine Freundin Vicky wollen nach Seattle, da Burt dort seine neue Praxis bekommt. Also machen sie sich auf den Weg. Pech für sie, dass sie in der Nähe von Gattline einen Jungen überfahren, der auf die Straße gerannt ist. Sie stellen fest, dass der Junge schon am sterben war, da er eine aufgeschnittene Kehle hatte. Burt und Vicky packen die Leiche in den Kofferraum und wollen zu einem Sheriff bringen. Unterwegs treffen sie auf einen alten Mann, der aber sehr unfreundlich zu ihnen ist, obwohl sie nur telefonieren wollten. Der alte Mann rät ihnen ab durch Gattline zu fahren. Durch einige Zwischenfälle werden Burt und Vicky aber doch gezwungen nach Gattline zu fahren. Hier machen sie grausige Entdeckungen. Jetzt sag ich nichts mehr außer, dass die Kinder sehr blutrünstig sind und es überhaupt nicht leiden können wenn jemand in ihre Stadt kommt!

Kritik

Eigentlich hat der Film eine noch nie da gewesene Story. Das kommt aber auch davon, dass Kinder des Zorns eine Verfilmung vom Altmeister Steven King ist, die dazu noch sehr gelungen ist! Kinder des Zorns gehört meiner Ansicht nach zu den besten Steven King Verfilmungen! Korrigiert mich wenn ich falsch liege, denn ich habe das Buch noch nicht gelesen!

Die erste Hälfte des Films ist eigentlich nur die Einleitung, sie wird aber durch ein wenig Spannung aufgelockert. Die zweite Hälfte dagegen bringt eine düstere Atmosphäre und eine sehr hohe Spannung, besonders im Showdown. Dazu ist der Film auch noch ziemlich unvorhersehbar und hat meiner Meinung nach ein gutes Ende. Mann muss aber auch sagen, dass die FSK 18 Freigabe auch nicht umsonst vergeben wurde. Ihr braucht jetzt nicht denken, dass der Film im Tanz der Teufel Stil ist oder so, niemals! Ich wollte damit nur sagen, dass er doch nichts für zu sanfte Gemüter ist und dass ihn sich niemand unter 12 ansehen sollte!

Die Schauspielerische Leistung kommt aber auch nicht zu kurz! Besonders haben mir die Rollen von Isaak und Malachai gefallen! Die beide wirken sehr überzeugend und man könnte meinen, sie sind in echt auch so. Peter Horton, der die Rolle von Burt übernimmt wirkt aber auch sehr überzeugend! Nicht zu vergessen ist auch Linda Hamilton, die wir schon aus Terminator 1 und 2 kennen, die Vicky spielt. Auch sie macht ihre Sache recht gut!

Also mir persönlich hat der Film eigentlich sehr gut gefallen, da er doch recht spannend ist und ne gute Story hat. Ich denke allen Steven King Fans dürfte Kinder des Zorns bekannt sein und wenn nicht, dann kann er sich nicht Steven King Fan nennen! Natürlich ist der Film auch allen anderen Horrorfans zu empfehlen! Es gibt noch 5 Fortsetzungen!

Bewertung

Splatter Kinder des Zorns
Spannung Kinder des Zorns
Story Kinder des Zorns
Ekelfaktor Kinder des Zorns
Atmosphäre Kinder des Zorns
Gesamt Kinder des Zorns

Ähnlicher Film:

  • Die anderen fünf Teile der Serie
Our Reader Score
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.