Lost Souls

Informationen

OT:Lost Souls

ca.97 Minuten

USA 2000

Regie

  • Janusz Kaminski
Darsteller

  • Winona Ryder
  • Ben Chaplin
  • Sarah Wynter
  • u.a.

Lost Souls

Story

Ein 32- jährige Peter Kelson (Schriftsteller), der bisher noch nie etwas besonderes erlebt hat, der nicht an das Übersinnliche glaubt usw… erhält eines Tages Besuch von Maya Lakin, die ihn davon zu überzeugen versucht, dass an seinem 33. Geburtstag Satan höchst persönlich von seinem Körper Besitz ergreifen wird.

Vorgeschichte:

Maya gehört zu einer Gruppe der katholischen Kirche, die Exorzismen durchführt. Pater Lareaux ist so was wie der Anführer der Gruppe, er war es auch, der vor vielen Jahren bei Maya einen Exorzismus durchgeführt hat und der sie danach bei sich aufnahm. Seither hilft Maya ihm dabei Exorzismen durchzuführen.

Nach dem Exorzismus eines verurteilten Mörders, lässt Maya dessen Aufzeichnungen mitgehen und entschlüsselt später den geheimen Code. Dabei erhält sie den Namen Peter Kelson. Wenig später sieht sie im Fernsehen ein Interview mit Peter, der ein bekannter Schriftsteller und Agnostiker handelt und sie beschließt ihn zu besuchen, denn sie hat eine schreckliche Vorahnung…

Maya testet Peter zunächst, indem sie ihm ein Tonband von dem letzten Exorzismus gibt. Da Peter der Auserwählte ist, kann er jedoch auf dem Band nichts hören. Obwohl er seine Musikanlage voll aufdreht, bleibt in seinen Ohren nur ein Rauschen zurück, seine Nachbarin erleidet derweilen fast einen Herzanfall bei der Lautstärke. Auch Pater Lareaux teilt schnell Mayas Verdacht…

Kritik

Die unter Euch, die meine Berichte kennen, wissen, dass dies hier ein relativ kurzer Inhaltsüberblick für meine Begriffe ist, aber der Film gibt einfach nicht mehr her. Er ist äußerst langweilig, viele Fragen bleiben offen. Die Handlung ist von Beginn an vorhersehbar und daher wenig spannend. Special Effekts gibt es auch keine.

Warum dieser Film erst frei ab 16 ist, ist mir unklar! Selbst die Schauspieler wirken gelangweilt und einschläfernd.

Vieles wurde mir jedoch klar, als ich mir die Tage im Internet mal einige Kritiken über diesen Film angesehen habe und ich dadurch feststellen musste, dass Meg Ryan an der Produktion beteiligt war. Sie sollte wohl doch besser ihre Finger von „Horror“filmen lassen und sich wieder ihrem Schnulzenklischee widmen.

FAZIT:

Film besser nicht ansehen! Dann bleibt einem eine derbe Enttäuschung erspart!

Bewertung

Splatter Lost Souls
Spannung Lost Souls
Story Lost Souls
Ekelfaktor Lost Souls
Atmosphäre Lost Souls
Gesamt Lost Souls

Ähnlicher Film:

Our Reader Score
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.