Restless Souls

Informationen

Drehland Dänemark
Drehjahr 2005
Laufzeit ca. 86 Minuten
Regie Martin Schmidt
Darsteller Jakob Cedergren Anne Birgitte Lind Dejan Cukic Andrea Vagn Jensen u.a.
Bild
  • 1
  • 85:1/16:9
Ton
  • Dänisch DD 2.0
  • Deutsch DD 5.1
Sprachen
  • Deutsch
  • Dänisch
Untertitel Deutsch
LC 2
FSK 16
Restless Souls

Story

Eine dänische Familie zieht in ihr vermeintliches Traumhaus. Auf dem Land gelegen, bietet das Anwesen die Ruhe, die sich Computerspezialist Tommy und seine Frau Signe erhofft haben. Doch bald bekommt es Mutter Signe mit der Angst zu tun: Tochter Bianca scheint einen imaginären Freund zu haben, was ihr natürlich nicht recht ist.

Nach und nach geschehen weitere Merkwürdigkeiten. Es hat den Anschein, als ob es im Haus spukt. Die junge Familie holt Experten zu Rat, die sich durch ihre wissenschaftlichen Untersuchungen nicht gerade beruhigen können. Als dann auch noch die geliebte Tochter spurlos verschwindet, nimmt das Grauen seinen Lauf…

Restless Souls Restless Souls

Kritik

„Bag det stille ydre“, so der Originaltitel des dänischen Films „Restless Souls“, ist ein skandinavischer Beitrag zum Horror-Genre und zeigt einmal mehr, dass sich die Nordeuropäer filmtechnisch vor keinem verstecken müssen. Regisseur Martin Schmidt, der durch den soliden Slasher „Final Hour“ bekannt wurde, zeigte ja bereits, dass der dänische Horror-Film nicht zu unterschätzen ist. „Restless Souls“ knüpft aber nicht ganz an den reinrassigen Vorgänger-Horror-Film an. 70% des Films sind Dramaturgie, 20% beschäftigen sich mit typischen Liebes-Film Klischees und nur rund 10% werden mit mystischen und gruseligen Momenten versehen. Zwar liest sich die Beschreibung des Streifens so, als ob das von Geistern heimgesuchte Haus und die dadurch verursachte Bedrohung im Mittelpunkt stehen würden, dem ist aber nicht so. Aber wenn man sich erst mal an diesen Streifen herangewagt hat, und akzeptiert hat, dass es weder zu Splatter- noch zu sonstigen platten Horror-Elementen kommt, kann man sich beruhigt zurücklehnen und sich von diesem professionellen Spielfilm unterhalten lassen. Man wird sicherlich während der Betrachtung auf die Idee kommen, dass „Restless Souls“ irgendwann man im Spätprogramm des Öffentlich Rechtlichen Fernsehens auftauchen wird. Denn er passt irgendwie genau in das Schema. Filmtechnisch hochprofessionell, durchdacht und alles andere als plump. Das bringt aber auch den Nachteil mit sich, dass die Spannung auf der Strecke bleibt.

So richtig aufregend wird es erst gegen Ende des Streifens. Zwar kommen vorher einige mysteriöse Andeutungen zum Vorschein, dass Ganze plätschert aber ein wenig daher. Wichtiger ist es Regisseur Schmidt, die Rollen vorzustellen. Dies gelingt auch sehr gut, ob es den Film aber voran bringt, sei mal dahingestellt. Denn durch die Charakterisierung verliert der Film an Fahrt. Es wird eine Handbremse eingebaut, die eigentlich unnötig ist und den restlichen Verlauf nur ausbremst.

Für den Horror-Fan bietet „Restless Souls“ sicherlich nicht mehr als eine durchschnittliche Unterhaltung. Der Film ist zwar technisch hochwertig und mit durchaus guten Darstellern versehen, Mystery-Spezialist Martin Schmidt erzählt die Geschichte aber nicht spannend genug. Zumindest für diejenigen, die Anderes gewohnt sind. Als Entspannungs-Film mit Grusel-Faktor funktioniert „Restless Souls“ durchaus. Aufgrund der Horror- und auch Splatter- sowie Spezialeffekt-Armut und seinem hohen Anteil an Beziehungsthematik degradiert es sich aber eher zum Familienfilm.

Restless Souls Restless Souls

DVD

Auf der DVD, die über eine gute Bild- und Tonqualität verfügt, gibt es neben einer Trailershow einiges an Extras zu bestaunen: Es gibt Biografien der Beteiligten in Textform, umfangreiche Interviews mit deutschen Untertiteln, ein sechsminütiges „Hinter den Kulissen“, ein 14minütiges „Special Effects“ und eine fünfminütige Dokumentation über die im Film gezeigten Stunts. Zudem gibt es die komplette Filmmusik auf der Silberscheibe. In einem Menü kann jeder einzelne Titel abgespielt werden. Die DVD spiegelt die hohe Professionalität aller Beteiligten wider.

Bewertung

Splatter Restless Souls
Spannung Restless Souls
Story Restless Souls
Ekelfaktor Restless Souls
Atmosphäre Restless Souls
Tonqualität Restless Souls
Bildqualität Restless Souls
Zusatzmaterial Restless Souls
Gesamteindruck Restless Souls

Ähnlicher Film:

Our Reader Score
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.