Schrei lauter

Informationen

OT:Decampitated

ca.92 Minuten

USA 1998

Regie

  • Matt Cunningham
Darsteller

  • Mike Hart
  • Thomas Martwick
  • Steve Ladden
  • u.a.

Schrei lauter

Story

Eine Frau wird im Wald von einem maskierten Fremden verfolgt. Sie scheint dem Gegenüber in Sachen Schnelligkeit überlegen, tappt aber bei der ersten Gelegenheit in eine Bärenfalle. Kurzerhand greift sie zur Machete und hackt sich den Unterschenkel ab, um ihre Flucht humpelnd fortzusetzen. Doch wenige Meter weiter tritt sie erneut in eine Falle und es dauert nicht lange, bis sie auch ihren zweiten Fuß verliert. In der Hoffnung, dass nun nichts Schlimmeres mehr passieren kann, wird die Flucht kriechend fortgesetzt, aber die Bärenjäger haben beim Auslegen der Fallen ganze Arbeit geleistet…

Nachdem sie nun auch eine Hand geopfert hat und kaum noch in der Lage ist, sich fortzubewegen, steht sie dem Jäger gegenüber, der direkt kurzen Prozess macht. Derweil macht sich eine Gruppe junger Menschen auf, den Urlaub im Wald zu verbringen. Der vergnügliche Trip findet jedoch ein jähes Ende, da der Fahrer vor einen Baum rauscht. Als der Schock verdaut ist, entschließen sich die Jugendlichen, ihre Zelte neben der Unfallstelle aufzubauen. Doch dies soll sich als keine so gute Idee herausstellen, denn im Wald lauert eine männergeile Tunte und ein maskierter Mörder…

Kritik

Niemand geringeren als den Leuten von Troma haben wir diese herrlich skurrile Splatter-Komödie zu verdanken, die als durch und durch gelungen betrachtet werden muss.

Gleich zu Beginn, wenn eine panikartig flüchtende Frau im Wald die unliebsame Bekanntschaft mit mehreren Bärenfallen macht, werden die Lachmuskeln aufs Ärgste strapaziert.

Man bemerkt unweigerlich den bekannten Stil der TROMA-Leute, der zwar einige Male etwas kitschig, aber durchweg sehr amüsant unterhaltsam ist.

Storytechnisch braucht man natürlich nicht allzu viel zu erwarten. Ein paar junge Leute gehen in den Wald, treffen auf einen Mörder und kämpfen ums Überleben. Dass dies nicht bei allen klappt, ist logisch und sozusagen das Salz in der Suppe. Denn die Morde und Mordversuche sind alle so in Szene gesetzt, dass man unweigerlich lachen muss. Da wäre zum Beispiel ein Typ, dem die Kehle aufgeschlitzt wird. Nachdem er circa 10 Liter Blut verloren hat, beschließen seine Helfer, ihm eine Art Panzertape um den Hals zu binden. Schon scheint der Verletzte wieder geheilt. Er hat natürlich seine Stimme verloren und muss sich von nun am mittels Kugelschreiber und Blatt verständigen. Diese Szenen sind immer wieder recht lustig umgesetzt, da er sich beim ersten Schreiben immer wieder verhaut.

Im Verlauf der Handlung bekommt der Zuschauer als Running Gag dann die universelle Heilwirkung von Tape-Band vorgeführt… Es gibt aber auch noch "tapelose" Szenen, wie zum Beispiel diese hier: Ein anderer Mann wird von dem irren Mörder mittels eines Bierhahns angezapft, so dass sein ganzer Lebenssaft über das Ventil ausläuft. Es soll jetzt nicht zuviel verraten werden, aber den Betrachter erwarten weitere Einlagen dieser Art.

Die Atmosphäre ist trotz der kitschigen Stimmung okay, da das Geschehen im Wald und diversen Holzhütten stattfindet, was auch optisch klar von Vorteil ist. Dass die einzelnen Szenen nicht unbedingt dafür geeignet sind, einem einen kalten Schauer über den Rücken laufen zu lassen müsste eigentlich logisch sein. Ähnliches gilt für die Spannung, die bei einer schwarzen Komödie nun mal nicht im Vordergrund steht. …so ist Troma nun mal.

Aber das ist natürlich auch gut so, dass Troma so ist. So kann man die Vorzüge genießen, die gute Troma-Filme wie zum Beispiel "Toxic Avenger" oder "Überfall im Wandschrank" so mit sich bringen. Denn "Decampitated – Schrei Lauter" muss als guter Troma-Film bezeichnet werden, da er einfach von vorne bis hinten zu überzeugen weiß. Sicherlich gibt es hier und da mal kleinere Längen. Einige Szenen sind, wie bereits angesprochen, wirklich etwas zu kitschig. Aber im Großen und Ganzen muss für "Decampitated – Schrei Lauter" eine besondere Empfehlung ausgesprochen werden und das gilt nicht nur für eingefleischte TROMA-Fans.

Bewertung

Splatter Schrei lauter
Spannung Schrei lauter
Story Schrei lauter
Ekelfaktor Schrei lauter
Atmosphäre Schrei lauter
Gesamt Schrei lauter

Ähnlicher Film:

Our Reader Score
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.