Tromeo und Julia

Informationen

OT:Tromeo & Juliet

ca.114 Minuten

USA 1996

Regie

  • Lloyd Kaufman
Darsteller

  • Jane Jensen
  • Will Keenan
  • Valentine Miele
  • u.a.

Tromeo und Julia

Story

Seit Ewigkeiten sind die Familien Que und Capulet verfeindet. Die beiden Familienoberhäupter hatten seiner Zeit zusammen eine Filmfirma doch aus Missgunst und krimineller Energie ist ein großer Streit entstanden. Von diesem Hass sind Tromeo Que und Julia Capulet allerdings nicht betroffen. Die beiden hübschen Jugendlichen haben sich unsterblich ineinander verliebt, sie können diese Liebe aber nicht öffentlich ausleben.

Julia ist nämlich dem hässlichen Sohn eines Fleischfabrikanten versprochen und soll sich mit diesem vermählen. Sie will sich natürlich nicht auf dieses Versprechen einlassen, doch ihr Vater besteht darauf, weil er sich durch die Hochzeit einen finanziellen Vorteil verspricht.

Die Beziehung zwischen Tromeo und Julia scheint also zum Scheitern verurteilt zu sein, aber die Liebe der beiden gibt dem Druck nicht nach. Sie schmieden einen Plan, wie sie der anstehenden Hochzeit entgehen können, bei diesem kommt es aber zu Mord und Todschlag zwischen den beiden verfeindeten Häusern. Die Liebe zwischen den beiden soll um jeden Preis zerstört werden, und es sieht so aus, als solle dies gelingen…

Kritik

Troma ist doch immer wieder für eine Überraschung gut! Nach zahlreichen Erfolgen im Trash-Bereich haben sich die Jungs an ein bekanntes Werk gemacht und haben dies erfolgreich parodiert. Zwar war mir die Hintergrundstory weniger bekannt, da ich ähnlich wie der damals eingesperrte Big Brother Slatko, kein Fan von Shakespeare bin, aber ich kann euch sagen, dass es die Macher mal wieder hinbekommen haben ein kultigen Trashfilm auf den Markt zu bringen. Freundlicherweise ist die deutsche Ausgabe von Troma Deutschland dann auch noch uncut.

Der Film selber ist die Unterhaltung pur. Zwar gibt es einige Szenen in denen die Originalszenen sehr detailgetreu nachgestellt werden (das hoffe ich zumindest), die etwas langweilen, der Rest ist aber erste Sahne. Es gibt zahlreiche Splattereffekte und massig lustige Szenen, welche die Anarcho-Kids zeigen und ihr tägliches Leben. Selbstverständlich gehören Sex, Drogen und Rock´n´Roll dazu, die Jugendlichen haben aber auch keine Probleme damit sich mal eben ein Brustwarzenpearcing zu stechen ( und das in Großaufnahme )…

Die Schauspieler sind logischerweise alles Laien, denn professionelle Schauspieler wären wohl kaum den Anforderungen gerecht geworden. Wer Troma Filme kennt, der weiß was ich meine. Besonders kultig ist auch die Filmmusik, die unter anderem mit Stars wie Motörhead begeistert, dessen Leader Lemmy sogar einen kleinen Gastauftritt zu Beginn hat.

Ich finde den Film einfach nur gelungen, da er wirklich sehr witzig, splattrig und kultig ist. In Deutschland bekommt man ausnahmsweise mal die längste Version, die international zu erhaschen gibt.

Für Fans des Trashfilms ist „Tromeo und Julia“ sicherlich ein muss, Splatterfans werden auch auf ihre Kosten kommen aber Freunde der „normalen“ Unterhaltung werden diesen Film für den hinterletzten Schrott halten – Das ist Troma.

Bewertung

Splatter Tromeo und Julia
Spannung Tromeo und Julia
Story Tromeo und Julia
Ekelfaktor Tromeo und Julia
Atmosphäre Tromeo und Julia
Gesamt Tromeo und Julia

Ähnlicher Film:

  • Troma…
Our Reader Score
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.