Amazing Stories Vol. I

Informationen

Drehland USA
Drehjahr 1985
Laufzeit ca. 95 Minuten
Regie Steven Spielberg Matthew Robbins William Dear
Darsteller Roberts Blossom Scott Paulin Lukas Haas u.a.
Bild 4:3
Ton
  • DD5.1
  • 2.0
Sprachen
  • Deutsch
  • Englisch
Untertitel
LC 2
FSK 16
Amazing Stories Vol. I

Story & Kritik

———————–

„Der Geisterzug“ (23:44)

———————–

Eine Familie mit Sohn und Opa ist gerade frisch umgezogen. Allerdings an einen Ort, den der Opa gar nicht so gut findet. Vor vielen Jahren ist hier nämlich etwas passiert: Es gab einen Unfall mit einem Zug, bei dem viele Menschen gestorben sind. Nun denkt Opa, dass der Zug zurückkommen könnte, da er diesen damals durch einen Zufall verpasst hat. Aber niemand glaubt dem senilen Mann…

Die erste Geschichte der „Amazing Stories Vol.1“ bereitet den Zuschauer gleich drauf vor, was ihm beim weiteren Betrachten der verschiedenen Episoden vor sich hat: Nämlich beste Unterhaltung. Die Geschichte um den Geister-Zug ist zwar weit hergeholt, die unglaublichen Geschichten heißen aber auch nicht umsonst so…

Regie führt in dieser Episode kein Geringerer als Steven Spielberg höchstpersönlich. Und das macht er auch gut. Es gibt einige ziemlich coole Szenen. Atmosphärisch ist diese Episode angenehm geraten. Spannung gibt es nicht soviel. Bis auf die Überraschung, die zu erahnen ist.

Hier die Horror-Page Episoden-Bewertung:

Story: 4 von 6

Humor: 1 von 6

Horror-Faktor: 2 von 6

Gesamt: 4 von 6

——————–

„Der Meteor“ (23:45)

——————–

Brad ist ein Frauenschwarm. Und ebenso sehr wie die Frauen ihn lieben, liebt er sich auch selbst. Als er gerade dabei ist, seinen Weg zum Abschlussball-König zu ebnen, kommt ihm etwas Unvorhersehbares dazwischen. Ein Meteorit schlägt in sein Haus ein. Dieser verletzt ihn zwar nicht, sorgt aber dafür, dass seine Anziehungskraft steigt…

Unglaublich geht es bei den „Amazing Stories Vol.1“ weiter. Wer dachte das Episode 1 schon realitätsfremd sei, der wird diesen Eindruck hier noch steigern. Aber darum geht es natürlich nicht. Denn die Geschichte rund um den Meteor ist interessant zu verfolgen und witzig. Die Geschichte wird von den Ereignissen nach dem Einschlag des Himmelskörpers getragen. Darstellerisch interessant umgesetzt und mit viel Situationskomik versehen. Unterm Strich wird in dieser Episode aber ein bisschen zu wenig erzählt, was sie etwas in die Mittelmäßigkeit abrutschen lässt.

Hier die Horror-Page Episoden-Bewertung:

Story: 3 von 6

Humor: 3 von 6

Horror-Faktor: 3 von 6

Gesamt: 3 von 6

Amazing Stories Vol. I  Amazing Stories Vol. I

—————————

„Das letzte Gefecht“ (23:44)

—————————

Texas steht vor der Entscheidung. Im Krieg gegen Mexiko geht es um die Unabhängigkeit. In diesem Krieg kämpft gerade der 15 Jahre alte Jobe. Doch durch einen seltsamen Umstand wird er von dem Jahr 1836 in die Zukunft katapultiert. Plötzlich ist es knapp 150 Jahre später. Und er befindet sich in einer Zeit, in der es die seltsamsten Sachen zu sehen gibt.

Völker hört die Signale. Denn mit dem letzten Gefecht kommt erstmals eine Geschichte auf den Betrachter zu, die nicht ganz so prickelnd ist. Die Idee ist zwar nett, aber nicht sonderlich gut umgesetzt. Man weiß eigentlich gar nicht, was der zeitgeschichtliche Protagonist vorhat. Er soll zwar etwas übermitteln, irgendwie schlendert er nur umher, sieht interessante Sachen und sammelt Eindrücke. Aber so richtig hat er nichts vor. Immerhin gibt es zwischendurch einen Miniauftritt von Benji Gregory, der in seiner Rolle als „Brain Tanner“ in der Serie „ALF“ bekannt wurde. Insgesamt ist das aber ein bisschen dürftig.

Hier die Horror-Page Episoden-Bewertung:

Story: 2 von 6

Humor: 2 von 6

Horror-Faktor: 1 von 6

Gesamt: 2 von 6

——————-

„Die Mumie“ (23:44)

——————-

Gerade wird ein Horror-Film mit einer Mumie gedreht, als der Hauptdarsteller einen Anruf aus dem Krankenhaus erhält: Seine Frau ist kurz vor der Entbindung. Da es zu lange dauern würde, die ganzen Mumien-Verbände abzumachen, entscheidet sich der Protagonist, in der Verkleidung ins Hospital zu fahren. Ohne zu wissen, dass dies ein schwerwiegender Fehler ist…

In „Die Mumie“ werden mal wieder die Lachmuskeln der „Amazing Stories Vol.1“ Zuschauer in Anspruch genommen. Die Geschichte um die Mumie, die auf eine Mumie trifft ist ebenso abgefahren, wie witzig. Der meiste Witz von dem Hauptdarsteller, also der Menschen-Mumie, ausgelöst, da er leichte Probleme beim Sprechen hat. Hier entstehen einige wirklich gute Gags. Zudem gibt es gute und abwechslungsreiche Kulissen zu sehen. Somit kommt bei dieser Episode nicht mal ansatzweise ein Hauch von Langeweile auf.

Hier die Horror-Page Episoden-Bewertung:

Story: 4 von 6

Humor: 5 von 6

Horror-Faktor: 2 von 6

Gesamt: 4 von 6

Die erste DVD der „Amazing Stories“ Reihe weiß schon gleich gut zu unterhalten. „Der Geisterzug“ ist ein guter Beginn und „Die Mumie“ ein starkes Ende. Mittendrin passt es auch einigermaßen. Die DVD ist, wie alle aus der Reihe, ab 16 Jahren freigegeben, was fast schon ein wenig zu hoch bewertet ist. Aber es geht in Ordnung. Was nicht ganz in Ordnung geht, ist die Ankündigung auf dem Cover, die den Auftritt von Drew Barrymore verspricht. Entweder handelt es sich hier um einen Tippfehler, oder der Auftritt ist dermaßen klein, dass man ihn nicht zwingend mitbekommt. Aber sei es drum. „Amazing Stories Vol.1“ macht Spaß und lässt den weiteren DVDs noch Luft nach oben.

Amazing Stories Vol. I  Amazing Stories Vol. I

DVD

Bild und Ton gehen in Ordnung. Zwar nicht dem heutigen, modernen Standard entsprechend, aber doch recht scharf im Detail. Die Guckfreude wird auf jeden Fall nicht gemindert. Der Ton kommt im DD2.0 Format rauschfrei aus den Boxen geströmt. Alles ist klar und deutlich zu verstehen und die Lautstärke wurde gut abgemischt. In der englischen Fassung wird sogar das Dolby-Format 5.1 unterstützt, der Raumklang hält sich aber in bescheidenen Grenzen.

Als Extras gibt es Deleted Scenes aus der Folge “Der Meteor“. Die Laufzeit von 20 Sekunden ist nicht wirklich lang. Aber besser als nichts. Wenn auch nicht viel. Was noch anzusprechen wäre ist das Wendecover, welches dem Hasser des blauen FSK16-Logos erlaubt, dieses auf die Rückseite zu verbannen.

Bewertung

Splatter Amazing Stories Vol. I
Spannung Amazing Stories Vol. I
Story Amazing Stories Vol. I
Ekelfaktor Amazing Stories Vol. I
Atmosphäre Amazing Stories Vol. I
Tonqualität Amazing Stories Vol. I
Bildqualität Amazing Stories Vol. I
Zusatzmaterial Amazing Stories Vol. I
Gesamteindruck Amazing Stories Vol. I

Ähnlicher Film:

  • Amazing Stories…

Our Reader Score
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.