Puppet Master – Axis Of Evil

Informationen

Drehland USA
Drehjahr 2010
Laufzeit ca. 83 Minuten
Regie David DeCoteau
Darsteller Levi Fiehler Jenna Gallaher Taylor Graham Tom Sandoval u.a.
Bild 16:9 Widescreen (NTSC)
Ton DD5.1
Sprachen Englisch
Untertitel
LC 1
FSK Not Rated
Puppet Master - Axis Of Evil

Story

Amerika im 2. Weltkrieg: Der junge Danny wünscht sich nichts sehnlicher, als beim Militär in Europa den Kampf gegen die Nazis zu unterstützen. Doch seine Beinbehinderung lässt nicht zu, es seinem Bruder als Kriegshelden gleich zu tun. Stattdessen ist er Schreiner in einem Hotel und muss zusehen, wie seinem Schwarm Beth der Hof gemacht wird – ausgerechnet von einem Nazi-Spion!

Da erinnert er sich an den faszinierenden Hotelgast, den Puppenspieler Andre Toulon. In einem Versteck findet er das Vermächtnis des Puppenspielers: Einen Koffer mit Puppen und ein mysteriöses Serum, das den Puppen Leben einhaucht. Jetzt schlägt Danny’s Stunde: Mit Hilfe seiner kleinen, tödlichen Freunde macht er sich auf, den Nazis den Kampf anzusagen…

Puppet Master - Axis Of Evil  Puppet Master - Axis Of Evil

Kritik

So kann man auch mit kleinen Sachen, andren eine Freude machen. Das dachte sich wohl auch Produzent Charles Band, der seine Killerpuppen des „Puppetmaster“ zum jetzt schon zehnten Mal ins blutige Rennen schickt.

Zwanzig Jahre nach dem Debüt hat die „Puppet-Master“-Reihe um die kleinen kreativen Killer nichts von ihrem Charme verloren. – Vorausgesetzt, man kann mit anspruchsloser aber umso unterhaltsamerer B-Movie-Kost etwas anfangen und erwartet keinen Blockbuster mit modernsten Effekten, Oscar reifen schauspielerischen Leistungen oder gar Logik…

Back to the Roots ist hier angesagt (mit einer Träne im Knopfloch, dass die gute alte VHS-Kassette ausgedient hat, die dem Film sehr gut zu Gesicht gestanden hätte…).

Dabei baut Regisseur David DeCoteau, der hier bereits zum vierten Mal das Regiezepter für den “Puppetmaster” schwingt, in erster Linie auf die altbekannten Stärken der beliebten Hauptdarsteller der Serie, die Puppen und ihre individuellen „Fähigkeiten“. Fans der Serie können sich also auf ein Wiedersehen mit Pinhead, Tunneler und Blade freuen, wie zu erwarten, allerdings weniger auf eine tiefgründige Story.

Der Plot selbst ist nämlich eher simpel gestrickt. Nazi-Spione, eine japanische Gier-Geisha und Teenie-Horror der Marke „Außenseiter wird zum Superhelden“. Das MUSS nicht zwangsläufig schlecht sein, IST es auch nicht. Allein der Anspruch bleibt auf der Stecke. Beste Voraussetzungen also für einen unterhaltsamen Retro-Abend!

David DeCoteau, seines Zeichens auch Regisseur der eher dämlichen, irgendwie aber doch unterhaltsamen „Brotherhood“-Reihe, schafft es auch hier, eine mäßige Story kurzweilig zu präsentieren, wobei er geschickt direkt an die Geschehnisse aus Teil 1 anknüpft. Hilfreich sind ihm bei seiner Umsetzung natürlich wieder die beliebten und bekannten Helden der Serie, die sich hier einmal mehr nach Herzenslust austoben dürfen und als Nazi-Jäger die Achse des Bösen vernichten. Als Highlight gesellt sich zum Stammpersonal der kleinen Racker sogar noch ein Puppen-Ninja, der allein einen Blick wert ist! Ganz witzig anzuhören sind übrigens auch die deutschen und japanischen Akzente in der englischsprachigen Version.

Alles in allem bietet „Puppetmaster – Axis of Evil“ genau das, was man von ihm erwartet: leichtes unterhaltsames Horrorkino, ein paar blutige Effekte und ein Wiedersehen mit alten Bekannten, die man irgendwie ins Herz geschlossen hat…

Fazit: Auch der zehnte Aufguss der „Puppetmaster“-Serie kann unterhalten. Man darf gespannt sein, womit Charles Band sein Puppen-Ensemble demnächst erweitern wird. Und das wird er – hoffentlich…

Puppet Master - Axis Of Evil  Puppet Master - Axis Of Evil

DVD

Die DVD im amerikanischen NTSC-Format ist unrated und kommt mit original englischem Ton. Als Bonus gibt es ein ca. 70-minütiges Feature über die Dreharbeiten. Das Making of „No strings attached“ bietet Einblicke in die Dreharbeiten und Spezial-Effekte des ersten Teils der Serie. Highlight der Spezial-Optionen ist allerdings eine Zusammenstellung aller Trailer der neun Vorgängerfilme. Ein netter Bonus, der Lust auf mehr macht…

Bewertung

Splatter Puppet Master - Axis Of Evil
Spannung Puppet Master - Axis Of Evil
Story Puppet Master - Axis Of Evil
Ekelfaktor Puppet Master - Axis Of Evil
Atmosphäre Puppet Master - Axis Of Evil
Tonqualität Puppet Master - Axis Of Evil
Bildqualität Puppet Master - Axis Of Evil
Zusatzmaterial Puppet Master - Axis Of Evil
Gesamteindruck Puppet Master - Axis Of Evil

Ähnlicher Film:

Our Reader Score
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.