Verfluchtes Amsterdam

Informationen

OT:Amsterdamned

ca.108 Minuten

Niederlande 1987

Regie

  • Dick Maas
Darsteller

  • Huub Stapel
  • Monique van de Ven
  • Serge-Henri Valcke
  • u.a.

Verfluchtes Amsterdam

Story

Eine Gruppe Touristen fährt friedlich auf einem Ausflugsboot durch die Grachten von Amsterdam. Alle sind bei guter Laune und erfreuen sich der einzigartigen Aussicht, bis sie ein Erlebnis machen sollen, dass wohl keiner so schnell vergessen wird. Von einer Brücke hängt die Leiche einer Frau. Der Kapitän versucht zwar das Schiff anzuhalten, doch der Bremsweg reicht nicht aus. Die Leiche wird über das Glasdach des Schiffes gezogen und hinterlässt eine blutige Spur des Todes.

Doch leider war dieser, zu Schau gestellte Mord nicht der einzige, der die Amsterdamer Bevölkerung beunruhigen soll. Es wird schnell klar, dass sich ein Killer in den Grachten herumtreiben muss, daher sind die hier wohnenden Taucher auch die Hauptverdächtigen. Die Tatsache, dass sehr viele Menschen hierfür in Frage kommen, ist das große Problem von Inspektor Eric Visser. Er ist beauftragt, den Fall zu lösen, doch mit jedem weiteren Mord steigt der Druck auf ihn.

Der Killer ist sehr clever und trotz der Warnungen an die Bevölkerung und den Kontrollfahrten in den labyrinthartig verschachtelten Grachten, kann er sich ein Opfer nach dem anderen holen. Der Bürgermeister von Amsterdam macht Eric recht deutlich, dass er alles daran setzen muss, den Killer zu stellen, denn, wenn die Öffentlichkeit in Panik gerät, ist das schlecht für das Bild der Stadt.

Klar ist, dass der örtliche Tauchclub irgendwie eine Anlaufstelle für den Mörder sein muss, aber bei über 1000 Mitgliedern ist es schwer einen begründeten Verdacht auszusprechen. Als die Polizisten den Mörder eines Tages in der Falle glauben, ist die Freude groß! Er wurde in einer Schleuse eingeschlossen, die nun leer gesaugt wird. Als das Wasser allerdings verschwunden ist, liegt nichts auf dem Grund der Gracht als die Sauerstoffflasche des Täters…

… und das Morden geht weiter

Kritik

Meinen Respekt an die Nachbarn aus den Niederlanden, denn dieser Film ist wirklich bemerkenswert und viel besser als ich vermuten konnte. Europäische Produktionen haben ja meist irgendwelche Nachteile und es gibt nur sehr wenige, die sich einen Namen gemacht haben. „Verfluchtes Amsterdam“ gehört sicherlich zu denen mit gutem Namen und das auch völlig zurecht. Es ist ein einzigartiger Thriller (Grachten gibt es ja nicht überall) der von vorne bis hinten zu überzeugen weiß.

Bereits in den ersten Minuten bekommt man einen Vorgeschmack, was einen in den folgenden 108 Minuten alles erwartet – Die Spur des Todes zeigt sich dem Betrachter in Form von einer über ein Glasdach geschliffenen Leiche, was wirklich brillant in Szene gesetzt wurde. Bluttechnisch war es das zwar weitgehend, aber dafür beginnt ab dieser Szene die Spannung, die sich bis zum Ende hinzieht und dort seinen Höhepunkt erlebt.

Anfangs ist man sich nicht mal sicher, was der Killer überhaupt ist. Ist er ein Mensch oder ein Monster? Aber dann wird es Gewissheit, dass es sich um einen Menschen handeln muss, was aber nicht an der Spannung ändert. Die Polizei tappt weiterhin im dunkeln. Besonders gelungen fand ich, dass der Täter im Film zweimal gestellt wird aber beim ersten Mal flüchten kann und beim zweiten … das guckt ihr euch lieber selber an!

Dick Maas hat hier wirklich einen tollen Streifen gedreht, der als Genremix aus Horror, Thriller und Krimi seinesgleichen sucht. Es gibt wirklich schöne Bilder aus Amsterdam zu sehen, die einen in eine entspannte Stimmung versetzten, die dann aber wieder jäh gestört wird, da ein weiteres Spannungshighlight auf einen wartet. Die Schauspieler sind mir zwar allesamt unbekannt, sie spielen aber durchaus überzeugend und authentisch. Hier sieht man mal wieder ganz klar, dass man keine Hollywoodstars für einen guten Film haben muss.

Man sieht also, dass es nicht immer Amerika sein muss, und ich würde mir wünschen, mal öfter einen solch guten Film aus unserem Land oder dem näheren Ausland zu sehen. Der Film ist bis auf ein paar Logikfehler in den gut umgesetzten Actionszenen, die aber nicht weiter zu beachten sind, einfach perfekt und macht Spaß!

Bewertung

Splatter Verfluchtes Amsterdam
Spannung Verfluchtes Amsterdam
Story Verfluchtes Amsterdam
Ekelfaktor Verfluchtes Amsterdam
Atmosphäre Verfluchtes Amsterdam
Gesamt Verfluchtes Amsterdam

Ähnlicher Film:

Our Reader Score
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.